Wie sich Gräber unterscheiden

Sie können unter sehr unterschiedlichen Grabformen wählen. Vermehrt verzichten Menschen auch ganz bewusst auf ein eigenes Grab und lassen sich in einem Gemeinschaftsgrab beisetzen.

Statue auf dem Friedhof Manegg in Zürich, die eine stehende Engelsfigur zeigt

Urnengräber

In grösseren Gemeinden können Urnen auf verschiedene Weise beigesetzt werden:

  • Reihengrab oder Reihennische
  • Reihenmietgrab
  • Familien-Mietgrab oder Familien-Mietnische
  • Mietnische
  • Familien-Mietbaum

Im jüdischen und islamischen Glauben ist die Urnenbeisetzung nicht erlaubt. Erfahren Sie, wie unterschiedlich Verstorbene im Judentum und Islam beigesetzt werden.

Sarggräber

In grösseren Gemeinden kann ein Sarg unterschiedlich beigesetzt werden:

  • Reihengrab und Reihennische
  • Kinder-Reihengrab
  • Mietgrab und Mietnische
  • Familien-Erdbestattungsmietgrab

Gemeinschaftsgräber

Gemeinschaftsgräber werden zunehmend beliebter und sind ein Ausdruck des Kulturwandels. Viele Menschen fühlen sich angesprochen, da sich diese Gräber oft an besonders schönen, sonnigen Orten der Stille und Erinnerung befinden.

Gemeinschaftsgräber werden auf fast allen Friedhöfen angeboten und stehen auch auswärtigen Personen zur Verfügung. Sie heben sich von den übrigen Grabreihen auf dem Friedhof ab, meistens durch eine künstlerische Skulptur.

Es werden folgende Geschmeinschaftsgräber unterschieden:

  • Gemeinschaftsgrab mit oder ohne Namensinschrift
  • Gemeinschaftsgrab für Kinder
  • Gemeinschaftsbaum
  • Ehrengrab der Anatomie (zum Teil in städtischen Gemeinden bei Körperspenden)

Der Platz, an dem eine verstorbene Person beigesetzt ist, wird nicht gekennzeichnet und kann deshalb auch nicht geschmückt werden. Auf mehreren Friedhöfen ist jedoch das Anbringen einer Namensinschrift möglich.

Ein Gemeinschaftsgrab steht allen frei. Es können sowohl Einwohner und Einwohnerinnen wie auch auswärtige Personen dort beigesetzt werden. Auch konfessionell wird nicht unterschieden. Voraussetzung ist aber eine Kremation.

Bestattungswünsche

Das Grab soll mit Bedacht gewählt werden. Sofern der verstorbene Mensch einen Bestattungswunsch geäussert hat, sollte man diesen als oft letzten Liebesdienst erfüllen. Siehe auch Bestattungsvorsorge und Sterbevorsorge.

Informationen